Wegen Drogen: Polizei stürmt schwule Sex-Party im Vatikan

Teilen
819
Twittern
Dunkle Wolken über dem Vatikan in Rom Foto: Gregorio Borgia/dpa / dpa picture alliance

Ach du heiliger Bimbam!

Was die Nachbarn aus dieser Priesterwohnung im Vatikan hörten, war kein stilles Nachtgebet

Aufgrund „ungewöhnlicher Aktivitäten“ riefen Anwohner die Polizei. Als die Beamten eintrafen, fanden sie eine schwule Sex-Party vor. Außerdem wurden Drogen sichergestellt.

Priester bei einem Gottesdienst im Vatikan Foto: Gregorio Borgia/dpa / dpa picture alliance

Laut italienischen Medienberichten gehört die Wohnung einem Priester, der für Kardinal Francesco Coccopalmerio arbeiten soll. Der sei wiederrum ein persönlicher Berater von Papst Franziskus.

Die italienische Tageszeitung „Il Fatto Quotidiano“ berichtet, dass der Priester verhaftet und zur Drogen-Entgiftung ins Krankenhaus gebracht wurde. Weil Sex von Homosexuellen in Vatikanstadt legal ist, soll er lediglich wegen der Drogen belangt werden.

Quelle: Daily News

Kommentare anzeigen