Das Kind soll an Fieber gelitten haben.

In China geht gerade der tödliche Coronavirus umher. 26 Menschen sind bereits an ihm gestorben, 830 haben sich offiziell angesteckt. Die Zahlen steigen gemeinsam mit der Angst vor einer Pandemie – einem unkontrollierbaren, massenhaften Ausbruch, der das ganze Land – und vielleicht sogar weitere Länder – befallen könnte.

Nun sollen Eltern ihr fiebriges Kind in einem Wartebereich eines Flughafens in China zurück gelassen haben und im Anschluss zu zweit in den Flieger gestiegen und weggeflogen sein, wie "Unilad" berichtet. Ein Weibo-User aus China namens "Not Shy" will den Vorfall am Nanjing Lukou International Airport mitbekommen und mit seiner Handykamera festgehalten haben.

>> Tödlicher Corona-Virus in China: So schnell könnte er zur Pandemie werden

Das Kind litt anscheinend an Fieber und soll infolgedessen nicht in das Flugzeug gelassen worden sein. Während der Vater versuchte, den Behörden weiß zu machen, sein Sohn sei überhaupt nicht krank, weigerten sich die Angestellten des Flughafens. Die ganze Aktion soll sich über drei Stunden gezogen haben und sorgte für massive Verzögerungen im Zeitplan des Fliegers.

Schließlich gaben die Eltern bei, stiegen zu zweit an Bord und ließen ihren kranken Sohn zusammen mit seinem Geschwisterkind am Flughafen zurück – so jedenfalls "Not Shy" auf Weibo.

In China werden mittlerweile über elf Millionen Menschen in Wuhan festgehalten, der Stadt, aus der der Virus stammt.

>> "Pandemie": Netflix bringt neue Doku über tödlichen Virus

Quelle: Noizz.de