Ein Geschenk für den Vorgesetzten ... Würg.

Was tust du, wenn du im Winter einen obdachlosen Menschen siehst, der friert und dich um Geld bittet? Die einen würden ihm Geld geben, die anderen vielleicht vorbeilaufen. Und dann gibt es da noch zwei Polizisten aus dem US-Bundesstaat Alabama, die sich einfach mal überlegten: "Hey, wie wäre es, wenn wir diesem Menschen, der fast nichts besitzt, außer seinem Pappschild zum Betteln, auch noch das wegnehmen würden? Und dem da drüben auch noch?"

Was jetzt schon unvorstellbar klingt, wird noch abstoßender: Die Polizisten konfiszierten so viele Schilder, dass sie hinterher eine "Obdachlosen-Steppdecke", wie sie es nannten, daraus basteln konnten und ihrem Vorgesetzten schenkten. Geht's noch?

"Ich wünsche allen im 4. Bezirk ein frohes Weihnachtsfest, insbesondere unserem Chef", schrieb einer der Polizisten auf Facebook unter ein Bild des geschmacklosen "Geschenks". "Ich hoffe, Sie freuen sich über unsere Obdachlosen-Steppdecke."

Erst als ein Screenshot des Posts auf Twitter landete, wurde das Bild von fassungslosen und wütenden Usern kommentiert.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In einer Erklärung entschuldigte sich der Leiter der Polizeidienststelle, Lawrence Battiste, für das Bild und nannte es eine "unsensible Geste". "Als Polizeidienststelle, die mit dem Dienen und Schützen unserer Gemeinde betraut ist, entschuldigen wir uns aufrichtig für die unsensible Geste eines Facebook-Posts von zwei unserer Beamten, die eine "Obdachlosen-Steppdecke" aus Papp-Schildern in der Hand halten", heißt es in der Erklärung.

>> Umfrage: Deutsche sorgen sich mehr um Klimawandel, als um Terrorismus

Laut "BuzzFeed News" wurde zudem eine Untersuchung eingeleitet, in der festgestellt werden soll, ob Strafmaßnahmen oder Schulungen für die Polizeistelle folgen sollten. Eine Sprecherin der Stelle bestätigte die Namen der beiden Polizisten, Preston McGraw und Alexandre Olivier und teilte mit, dass die beiden während der Untersuchung im Dienst bleiben würden.

>> E-Zigaretten: Polizei warnt vor lebensgefährlichen, illegalen Liquids

>> Der Überblick: In diesen deutschen Städten ist Böllern verboten

  • Quelle:
  • Noizz.de