Eine wilde Nacht auf Teneriffa endete so ...

Auf der spanischen Insel sind während einer Party 40 Menschen verletzt worden. Sie hatten am Samstag getanzt und sich amüsiert, als plötzlich der Fußboden einbrach – auf vier Quadratmetern! Ein jähes Ende der „Hot Night” mit Strip- und Drag-Shows wie queer.de berichtet.

Viele Gäste seien in den Keller gefallen und haben sich dabei teils schwer verletzt. Sie zogen sich Prellungen, Verstauchungen und Brüche zu. Zum Glück hielt sich niemand im Keller auf.

Noch ist nicht geklärt, wie das Unglück in der Stadt Adeje passieren konnte, teilte die Regionalregierung der kanarischen Inseln mit. Die Polizei ermittelt nun.

Bürgermeister Miguel Rodriguez Fraga sagte, dass der Club eine gültige Betriebserlaubnis besaß und nicht überfüllt gewesen war.

Quelle: Noizz.de