Leute, es tut mir leid, aber uns steht die Apokalypse bevor – zum Glück nicht in der realen Welt, dafür in der zweiten Staffel der Netflix-Serie "The Umbrella Academy". Gute Nachrichten, also!

Heute geht die zweite Staffel der Netflix-Original-Produktion "The Umbrella Academy" an den Start. Im Finale der ersten Staffel kämpften die Geschwister Hargreeves mit Superkräften darum, die Welt vor der Apokalypse zu retten. Dazu nutzten sie die Macht von Nummer 5, um auf Zeitreise zu gehen und irgendwie alles in Ordnung zu bringen. In Staffel 2 der Comic-Adaption geht es ähnlich verrückt zu.

>> In Netflix' "The Umbrella Academy" retten Anti-Superhelden die Welt vor der Apokalypse

Denn die Geschwister sehen sich erneut mit einer Apokalypse konfrontiert: Sie landen versehentlich im Dallas der 60er Jahre, kurz vor der Ermordung des damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy. Wieder einmal müssen sie die Welt vor sich selbst retten – nämlich vor einem Atomkrieg. Der Haken: Alle kommen zu unterschiedlichen Zeiten in den 60er Jahren an, leben also unabhängig voneinander ganz eigenständige Leben: Allison etwa hat ihre neue Berufung als Bürgerrechtlerin gefunden, Luther setzt seine Superkräfte als Underground-Boxer ein – und Klaus hat eine Sekte gegründet. Ihr seht: Es bleibt weiterhin ordentlich abgedreht.

Der Cast

Mit dabei sind, wie gewohnt, Tom Hopper als Luthers aka Nummer 1, David Castañeda als Diego aka Nummer 2, Emmy Raver-Lampman als Allison aka Nummer 3, Robert Sheehan als Klaus aka Nummer 4, Aidan Gallagher als der namenlose Nummer 5, Justin H. Min als Ben aka Nummer 6 und Ellen Page als Vanya aka Nummer 7. Der Cast bekommt aber auch von gleich drei Neuzugängen Unterstützung vor der Kamera: In den neuen Folgen werden Yusuf Gatewood als Raymond, Marin Ireland als Sissy und Ritu Arya als Lila zu sehen sein.

>> "Game of Thrones"-Experte verrät, warum uns die Serie so fasziniert

Quelle: Noizz.de