Acht fucking Tonnen!!!

Kolumbiens Marine hat Medienberichten zufolge ein U-Boot mit acht Tonnen Kokain beschlagnahmt. Das Tauchboot der Drogenschmuggler konnte vor der Hafenstadt Tumaco im Südwesten des Landes abgefangen werden, wie der Radiosender Caracol am verganenen Donnerstag (Ortszeit) meldete.

>> So teuer sind die CBD-Gummis vom Matratzen-Start-up Casper

Das gefundene Kokain habe einen Verkaufswert von mindestens 264 Millionen Dollar (rund 238 Millionen Euro). Das Rauschgift sei für Mittelamerika bestimmt gewesen. An Kolumbiens Küsten werden immer wieder U-Boote mit Drogenlieferungen beschlagnahmt. In diesem Jahr seien es nunmehr bereits 20 gewesen, schrieb der Sender. Kolumbien gilt als größter Kokain-Produzent der Welt.

>> Weekly High #34: Videos, die du dir breit angucken solltest

[Zusammen mit: dpa]

  • Quelle:
  • Noizz.de