Typ frag Polizei, ob sie seinen Kiffer-Rucksack gefunden hat

Teilen
24
Twittern
photo-1509762774605-f07235a08f1f 2 Foto: Josiah Weiss / unsplash.com

War er etwa immer noch breit?

Krimi-Nacht, Open-Air-Kino oder bildendes Theater? Einem 46-Jähriger aus Friesland war das alles nicht genug. Er hatte sich für den Oldenburger Kultursommer sein eigenes Programm gemacht: Er wollte Marihuana rauchen. Wahrscheinlich als einziger dort ...

Aber das klappte alles nicht so, wie er wollte. Auf der Veranstaltung verlor der Frise seinen Rucksack. Natürlich hatte er genau dort all sein Marihuana untergebracht!

Statt sich gleich auf die Suche zu machen, wartete der Ü40-Kiffer. Dann beschloss er, sein Gras bei der Polizei zu suchen. Dort lag der Rucksack im Fundbüro. Ein Glück für die Beamten, denn die hatten schon nach dem Mann gesucht! Seinen Rucksack bekam er zurück. Natürlich ohne Gras, aber dafür mit einer Strafanzeige ...

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen