Nach einer Verfolgungsjagd in Polen ist ein vorbestrafter Mann festgenommen worden – und gönnte sich einfach mal ein Stück Polizistenfinger.

Ein 29-jähriger Mann in Polen ist nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei festgenommen worden – und hat dabei einem Beamten ein Stück des kleinen Fingers abgebissen. Der verletzte Polizist habe das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen, sagte eine Sprecherin der Polizei in Posen (Poznan). "Es handelt sich um ein 1,5 Zentimeter langes Stück des kleinen Fingers der rechten Hand." Ob der Finger wieder angenäht werden konnte, wollte die Polizeisprecherin nicht sagen.

>> Touris drehen Porno in Tempelanlage: Der virale Clip könnte harte Folgen haben

Der Autofahrer war den Polizisten am Samstag aufgefallen, weil er bei einer Verkehrskontrolle nicht angehalten hatte – und davon raste. Bei seiner Festnahme habe sich der mehrfach vorbestrafte Mann aggressiv verhalten und zugebissen, sagte die Polizeisprecherin. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der Mann Drogen genommen.

[Text: Zusammen mit dpa]

>> Gläubige Deutsche ließen kranke Tochter sterben: Fünf Jahre Haft

>> 16-Jähriger erschossen – weil er Mitschüler vor Mobber verteidigte?

Quelle: Noizz.de