Jared Kushner gilt als „person of interest“.

Er ist der Mann an der Seite von Ivanka Trump – und ihrem Vater Donald. Jared Kushner ist Schwiegersohn und „Chefberater“ des US-Präsidenten und gilt somit als eine der Personen, auf die Trump am meisten hört und ihnen vertraut. Nun interessiert sich das FBI für den 36-Jährigen. Er soll relevante Informationen für die Russland-Untersuchungen des FBI haben. Das berichten die Washington Post und der Sender NBC unter Berufung auf nicht genannte Quellen in der US-Regierung.

Die Behörde ermittelt aktuell, ob es 2016 vor der US-Wahl Kontakt zwischen Trumps Wahlkampfteam und Russland gegeben hat. Schon vor einer Woche berichtete die Washington Post, dass es in Trumps Regierungsteam eine „person of interest“ gebe. Dabei handelt es sich wohl um Kushner.

Diese Untersuchungen bedeuten aber nicht, dass Trumps Schwiegersohn beschuldigt wird, ein Verbrechen begangen zu haben. Die Bezeichnung „person of interest“ hat keine rechtliche Bedeutung. Laut Washington Post interessiert sich das FBI aber vor allem für einige Treffen Kushners mit dem russischen Botschafter und einem Moskauer Bankier.

Angeblich soll Russland die Präsidentschaftswahl im November zu Gunsten Trumps beeinflusst haben. In den FBI-Ermittlungen geht es deshalb vor allem darum, ob es Absprachen zwischen Moskau und Trumps Wahlkampfteam gab. Kushner hatte im Wahlkampf die digitale Kommunikationsstrategie entwickelt, die als entscheidend für Trumps Sieg galt.

Kushners Anwältin Jamie Gorelick erklärte dem Nachrichtensenders ABC, ihr Mandant habe dem US-Kongress bereits angeboten, in Bezug zu den Treffen Rede und Antwort zu stehen. „Er wird dasselbe tun, wenn er im Zusammenhang mit einer anderen Untersuchung dazu aufgefordert wird.“

Die Demokraten forderten die Aussetzung von Kushners Status als Geheimnisträger, bis das FBI seine Untersuchungen abgeschlossen habe. „Die Russland-Ermittlungen des FBI erreichten Trumps Hinterhof, jetzt sind sie in seinem Haus“, hieß es in einer Erklärung.

Donald Trump befindet sich derzeit in Italien, in Taormina beginnt heute der G7-Gipfel der bedeutendsten Industrienationen der Welt.

Quelle: dpa