Eine Frau wurde von Metallstücken getroffen und starb.

In den USA ist ein Passagierflugzeug der Southwest Airlines auf dem Flug von New York nach Dallas notgelandet. Grund war, dass die linke Turbine der Boeing 737 schwer beschädigt worden war. Während des Fluges hatte sich zudem ein Teil gelöst und ein Fenster in der Passagierkabine zerstört.

Ein Passagier, vermutlich der später verstorbene, wurde fast aus dem Fenster hinaus gezogen

Aufgrund des Druckabfalls fielen Sauerstoffmasken von den Decken. Wie NBC berichtete, war eine Frau fast durch das beschädigte Fenster gezogen worden. Passagiere sollen sie in letzter Minute wieder hineingezogen haben. Eine Person kam bei dem Vorfall ums Leben, vermutlich die Person, die fast aus der Maschine gesogen worden war. Sie wurde nach der Notlandung zunächst ins Krankenhaus gebracht, erlag dort aber ihren Verletzungen. Sieben Passagiere wurden mit kleineren Verletzungen behandelt. An Bord der Maschine waren 143 Passagiere und fünf Crew-Mitglieder.

Das Flugzeug landete außerplanmäßig in Philadelphia

Quelle: Noizz.de