Per Express-Versand.

Die mexikanischen Behörden sind daran gewöhnt, Drogen oder Waffen in der Post aufzuspüren.

Am vergangenen Mittwoch machte die Polizei aber einen mehr als ungewöhnlichen Fund: In einer Plastikbox der Post entdeckten die Beamten einen zwei Monate alten Königstiger.

In dieser Box wurde der kleine Königstiger verschickt

Der Sender hatte versucht, das Tier per Eilpost zu versenden. Ein Glück schlug ein Spürhund bei der blauen Plastikbox Alarm. Natürlich wurde die Sendung von den Behörden aus dem Verkehr gezogen und der kleine Tiger kam leicht dehydriert in ein Tierheim.

Quelle: Noizz.de