Meinung: Warum nur eine tote Mücke eine gute Mücke ist.

Ehm ... ok. Der französische Radiomoderator und Journalist Aymeric Caron sagt, du sollst Mücken nicht töten, sondern dich von ihnen stechen lassen. Wenn man das so liest, denkt man natürlich erst mal "lol, auf keinsten". Aber irgendwie hat er eine ganz süße Denke auf seiner Seite. Er sieht das so, dass Mücken einfach nur Mütter sind (nur weibliche Mücken stechen), die für ihre Kinder eben Blut besorgen müssen (das Blut brauchen sie, um die Eier in ihrem Körper versorgen zu können). Das berichtet unter anderem das Newsportal "Independent".

"Seht es einfach als gelegentliche Blutspende. Mücken haben keine andere Wahl, als für ihre Babys ihr Leben zu riskieren." Der 47-Jährige beschreibt sich selbst als Ani-Speziesist und fordert, dass jede Spezies gleich behandelt werden soll. Außer in Afrika, denn da besteht das Risiko einer Malaria-Übertragung beim Stich.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Alles in allem ein ehrbarer und gar nicht mal komplett aus der Luft gegriffener Punkt. Aber würde Caron in einem Zimmer voller Mücken nicht auch irgendwann der Geduldsfaden reißen, wenn er durch das ewige Gesumme kein Auge zubekommt? Würde er in einem Schwarm stechender Mücken nicht doch mal zuschlagen? Würde er sich wohl auch von ein paar hungrigen Piranhas einen kleinen Zeh oder einen ganzen Fuß abknabbern lassen? Wer weiß, vielleicht könnten die Piranhas sonst ihre Kinder nicht versorgen. Und gibt es nicht auch richtig viele andere Krankheiten, die von Mücken übertragen werden? (Ja: Würmer, Viren, Bakterien; alle in voller Breite).

Mein Punkt ist: Wo fängt das an und wo hört das auf, sich zugunsten eines Tieres den eigenen Körper zerstören zu lassen? So sehr ich auch mit Tierschutz und Bewusstsein für andere Spezies und Lebensformen sympathisiere: Verdammt noch mal, wir reden hier von Mücken! Klein, scheiße, und dann dieses gestört penetrante Surren beim Fliegen. Sägen dir ihre sechs Messer in den Körper und hinterlassen teils tagelang juckende rote Flatschen auf deiner Haut. Klar töte ich die, mit dem besten Gefühl. Vor allem: Wenn wir Menschen nicht so viele Mücken töten würden, dann gäbe es noch viel mehr Mücken auf der Welt. Ciao, Mücke. Wenn du chillen willst, flieg zu Aymeric Caron. Aber nicht mit mir. Ich hau dir auf den Kopf bis du aussiehst wie die Flüssigkeit, die du dir gerne in deinen ekelhaften Rüssel saugen würdest, du scheiß Mücke.

>> US-Polizei warnt vor Alligatoren im Crystal-Meth-Rausch

>> Taucher finden Monster-Qualle – größer als ein Mensch!

  • Quelle:
  • Noizz.de