Vorher hat er sie verprügelt.

Ein Teenager in Texas ist verhaftet worden, weil er seiner Freundin seinen Namen in den Kopf geritzt hat. Vorher soll er sie auch noch verprügelt haben.

Die Tat allein ist abscheulich – wenn man jedoch das Alter des Täters Jackub Jackson Hildreth erfährt, verliert man endgültig den Glauben an die Menschheit: Er ist erst 19 Jahre alt. Am Wochenende ist er in der texanischen Stadt San Antonio wegen schwerer Körperverletzung mit einer tödlichen Waffe verhaftet worden.

Angegriffen haben soll er seine 22-jährige Freundin, Catalina Mireles, am Donnerstag in einem Apartmentkomplex in der Stadt. Gegenüber dem Lokal-Nachrichtensender "KSAT" sagte sie, sie dachte während des Angriffs, dass sie sterben würde. Hier ist ein Tweet von "KSAT", mit einem Foto des Täters.

Polizisten erzählte Catalina, Hildreth habe sie am Hals festgehalten und zehnmal geschlagen, nachdem ein Streit über ihre Beziehung eskaliert war.

In diesem Ausschnitt der Nachrichtensendung sieht man, was Hildreth der jungen Frau angetan hat:

Danach habe er mit einem Messer seinen Namen auf ihre Stirn geritzt – und sei dann geflohen. Besonders erschreckend: Er selbst hatte sich vorher Catalinas Namen auf die Stirn tätowieren lassen.

Hildreth hat nicht zum ersten Mal eine Straftat begangen: In der Vergangenheit wurde er bereits wegen häuslicher Gewalt und Einbruchs angeklagt. Sein nächster Gerichtstermin ist im Januar.

>> USA: Mehr als 3.000 Menschen im Uber sexuell belästigt

>> Neue Studie findet keinen kausalen Zusammenhang zwischen Abtreibungen und Suizidversuchen

>> "Mädchen brennen heller": Frauenhass ist in Indien Alltag

Quelle: Noizz.de