Sie war erst 14 Jahre alt und nahm ihr Smartphone mit zur Badewanne – ein tödlicher Fehler.

Madison Coe (14) aus Texas ließ versehentlich ihr Handy in die volle Badewannen fallen, während das Gerät am am Netzstecker angeschlossen war. Sie erlitt einen Stromschlag und starb.

Ihre Familie möchte jetzt andere warnen und richtete sich an die Öffentlichkeit. Laut dem TV-Sender „KCBD“ passierte der Unfall im US-Staat New Mexiko am Sonntag.

„An ihrer Hand war eine Brandfleck. Es war sehr eindeutig, was passiert ist“, sagte ihre Großmutter dem Sender. „Dies ist solch eine Tragödie, die nicht noch einmal vorkommen darf. Und wir wollen das Bewusstsein dafür stärken, das Handy im Badezimmer nicht zu benutzen, wenn es an die Steckdose angeschlossen ist und lädt.“

Freunde sammeln für die Familie nun Spenden für die Beerdigung von Madison.

Mit www.gofundme.com sammelt die Familie für die Beerdigung des Mädchens