Die Tate Modern in London hat eine digitale Kuratorenführung durch ihre jüngste Andy-Warhol-Ausstellung veröffentlicht.

Der König der Pop-Art Andy Warhol verwandelt nun auch dein Zimmer in die heiligen Hallen des Londoner Kunstmuseums Tate Modern. Ein Jahr lang wird die Warhol-Ausstellung zu sehen sein und eine ganz neue Perspektive auf den Künstler werfen.

Fern von dem Hype, den er als Person und als Künstler auslöste, versucht die Tate die Bilder in Andy Warhols Biografie einzupflegen und auf die Person jenseits seiner New Yorker High-Society-Existenz zu werfen. Die Lebensgeschichte beinhaltet relevante und wichtige Themen wie der Immigrationsgeschichte, seine LGBTQ+-Identität und seine Bedenken über Tod und Religion, was in seiner Kunst immer spürbar wurde.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Videotour mit den Kuratoren Gregor Muir und Fiontán Moran wurde als Reaktion auf die Schließung der Galerie aufgrund der Coronavirus-Pandemie gestartet. "Obwohl unsere Galerien vorübergehend geschlossen sind, wollten wir die Andy-Warhol-Ausstellung in der Tate Modern mit Ihnen teilen", heißt es in der Video-Überschrift.

>> Die besten Online-Ausstellungen für Inspiration in der Isolation

Die Ausstellung zeigt über hundert Werke des Pop-Künstlers und präsentiert dem Publikum eine Vielzahl von Warhols Meisterwerken, von immersiven, mit Ton gefüllten Räumen bis hin zu Drucken und Zeichnungen. Die Ausstellung umfasst unter anderem Dutzende von bisher ungesehenen erotischen Zeichnungen des Künstlers, Werke, die die Entstehung der Silberfabrik dokumentieren, und einen Raum, der den Jahren nach seinem Mordversuch durch Valerie Solanas gewidmet ist.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Andy Warhol ist vor allem als Pop-Künstler bekannt", sagt Assistenzkurator Moran in dem Video. "Aber in dieser Ausstellung wollten wir wirklich zu diesem Mann zurückkehren und über all die Wünsche und Ängste nachdenken, die ihn zur Kunstproduktion getrieben haben könnten.

>> Tätowierer Florian Hirnhack allein zu Haus: Über Lieblings-Spots, #LeaveNoOneBehind und Interieur-Projekte

  • Quelle:
  • Noizz.de