„American Apparel” hatte den Anfang gemacht ...

Die Gewinne der Modekette „Urban Outfitters” sind eingebrochen. Im letzten Quartal von 2016 gingen die um 11,8 Prozent zurück. Chef Richard Hayne sagte zu der US-Fashion-Seite WWD: „Wenn das neue Jahr beginnt, werden wir uns wieder mehr auf unseren am schnellsten wachsenden Kanal konzentrieren.”

Bei der Modekette dürfte das der Onlineshop sein. Wenn das nicht gelingt, könnte der amerikanischen Kette ein ähnliches Schicksal wie „American Apparel” drohen: 2015 meldete die Firma Insolvenz an, der Konzern wurde von der Börse genommen. 2016 wurden die Warenlieferungen in europäische Filialen gestoppt.

  • Quelle:
  • Noizz.de