Wirbel um Star-Fotograf Marcus Hyde!

Dem 33-jährigen, der schon mit Kim Kardashian und Ariana Grande zusammengearbeitet hat, wird sexuelle Belästigung vorgeworfen. Das amerikanische Model Sunnaya hat auf Instagram einige Screenshots geteilt, die ihre Unterhaltung mit dem Fotografen zeigen. Sie hatte sich bei ihm gemeldet, nachdem er in seiner Instagram-Story dazu aufgerufen hatte, wer mit ihm shooten möchte.

In dem Chatverlauf fragt Hyde nach Nacktfotos, um zu sehen, ob sie es "wert" sei, von ihm fotografiert zu werden. Sie sagte ihm, sie habe keine, aber würde sich von ihm in "Unterwäsche fotografieren lassen." Daraufhin sagte Hyde plötzlich, es koste 2.000 Dollar. Wenn sie ihm davor Nacktfotos schicke, sei das ganze aber for free.

Sunnaya teilte den Chat auf ihrem Instagram, worauf Marcus mit einem "suck my fat big dick" antwortete. Die Story wurde auch vom Instagram "fashion watchdog" Diet Prada aufgegriffen.

Daraufhin haben sich viele weitere Frauen bei Sunnaya gemeldet und von negativen Erfahrungen mit dem Fotografen berichtet. Nachdem Instagram wegen "Community-Richtlinien" einige ihrer Posts gelöscht hat, hat das Model jetzt die entsprechenden Chats auf Twitter hochgeladen. Darin beschuldigen Frauen Hyde, er habe seine Machtposition als einflussreicher Fotograf ausgenutzt, um sie gefügig zu machen. Er habe ohne Einverständnis Nacktbilder hochgeladen, Frauen sexuell belästigt und sich sehr sexistisch Verhalten. Vielen Frauen habe er danach nicht mal die Bilder geschickt.

Eine von ihnen schreibt: "Beim Shooting hat er mir seine Finger in den Mund gesteckt und … es fotografiert. Ich habe mich die ganze Zeit so unwohl gefühlt."

Den ganzen Thread mit allen Anschuldigungen auf Twitter kannst du hier lesen:

Mittlerweile hat auch Ariana Grande auf den Vorfall reagiert und ihre Fans dazu aufgefordert, nicht mit Fotografen zu shooten, bei denen sie ein ungutes Gefühl haben. Außerdem müsse sich niemand gegen seinen Willen ausziehen. Es gäbe genügend andere respektvolle, talentierte und junge Fotografen da draußen.

Auch Ariana Grande bezieht klar Stellung

Marcus Hyde hat bislang nicht zu den Vorwürfen reagiert und mittlerweile seinen Instagram-Account deaktiviert.

>> Wegen sexueller Belästigung: Disney löscht Szene aus "Toy Story 2"

>> Carhartt WIP droppt Kollektion zu Ehren eines homophoben Sexisten – und keiner sagt etwas

Quelle: Noizz.de