In seiner Garage.

Und wieder gibt es Ärger im Hause Soulja Boy. Der US-Rapper, dem musikalischer Erfolg zuletzt Ende der 00er Jahre gelang, hatte erst kürzlich rechtliche Probleme mit dem Videospielhersteller Nintendo. Soulja selbst brachte nämlich eine Spielekonsole auf den Markt. Das Problem: Auf ihr befanden sich 800 geklaute Nintendo-Spiele.

Als wäre dieser Stress nicht genug, könnte dem 28-Jährigen nun noch viel Schlimmeres blühen. Laut „TMZ“ soll der Rapper eine Frau angegriffen und sechs Stunden lang in seiner Garage festgehalten haben.

Die Informationen will das US-amerikansiche Boulevard-News-Website von einem Insider haben, der dem Rapper nahe steht. Laut der Quelle handelt es sich bei dem Opfer um eine Frau namens Kayla, die der Musiker gedatet haben soll. Vergangenes Wochenende soll es in seinem Haus in den Agoura Hills nahe Los Angeles zu einem Streit zwischen den beiden gekommen sein.

>> Soulja Boys Absturz: Vom Mega-Star zum Meme

Kayla habe anschließend mit ihrem Auto wegfahren wollen. Beim rückwärts Ausparken soll sie den Bordstein angeschnitten haben. Ein Umstand, der anscheinend Souljas Assistenz auf den Plan rief – und zu einem Streit vor dem Haus führte.

Zu diesem Zeitpunkt soll sich Soulja erneut eingeschaltet haben. Er sei aus dem Haus gekommen, habe Kayla geschlagen, getreten und sie dann in seine Garage gebracht, wo er sie sechs Stunden festhielt.

Keyla soll angeblich mit drei gebrochenen Rippen und einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gekommen sein.

Während Soulja Boy nicht auf „TMZ“-Anfrage reagierte, ließ sein Manager ausrichten, dass es sich bei diesen Behauptungen um „Bullshit“ handelt.

>> Du kannst auf Soulja Boys neuer Konsole angeblich Fortnite zocken

Quelle: Noizz.de