Endlich suchten ohne Augenkrebs.

Instagram hat endlich erbarmen mit unseren gereizten Bindehäuten: Es gibt jetzt einen Nachtmodus. Allerdings nur für iOS 13 und das Android 10. Hiermit herzliches Beileid an mich selbst und alle anderen Menschen dieser Welt, die nicht jährlich ihr Hab und Gut und für das neue, für ein Jahr lang beste Handy verschleudern wollen.

>> Wahlkampf auf Instagram: Ist das die Zukunft von Politik?

So funktioniert's

iPhone-User können das angenehme Schwarz über ihr "Anzeige und Helligkeit"-Menü auswählen. Instagram übernimmt den Nachtmodus dann automatisch. Android-User machen es entweder genauso – über die allgemeinen Menü-Settings –, oder benutzen den eigens für sie eingerichteten Unterpunkt in den Einstellungen bei Instagram.

Für Instagram wäre es natürlich ein Leichtes, den Nachtmodus einfach für alle Smartphones zugänglich zu machen. Ein Leichtes ist es aber sicher auch, fette Batzen toter Präsidenten von Google und Apple anzunehmen und das Upgrade im Austausch dafür nur für die neuesten Modelle freizuschalten – soll sich ja lohnen, der Kauf.

>> Facebook schließt hunderte Konten und Seiten – wegen Manipulation

Quelle: Noizz.de