Turnschuh-Liebhaber aufgepasst!

Du läufst immer noch in ausgelatschten Vans durch die City? Die Facebook-Sneakergruppe hat deine Beitrittsanfrage abgelehnt, weil dein Profilbild nicht cool genug war? Du bist trotzdem voll hypet und willst aufm Pausenhof mit den krassesten Sneakern so richtig flexen? Dann ist diese Ausstellung genau das richtige für dich. Sotheby's in New York zeigt dir 100 der begehrtesten Sneaker weltweit. Das beste daran: Du kannst sie kaufen! (Spoiler: Dein Taschengeld wird nicht reichen.)

>> Diese 5 Mode-Firmen könnten die Welt retten

Wenn du schon immer eine dicke Portion Ehrfurcht und Neid aus der Hypebeast-Community abstauben wolltest – hier kommt deine Chance. Um einige der exklusivsten, und damit auch teuersten Sneaker, an den Mann zu bringen, kollaboriert das Auktionshaus Sotheby's mit der Streetwear Brand Stadium Goods.

Rausgekommen ist ein Archiv der Sneaker-Geschichte, dass die Herzen von allen Turnschuh-Fans höher schlagen lässt. Mit am Start ist unter anderem der Nike "Moon shoe" – quasi der Urvater aller Sneaker und der erste Running-Shoe von Nike überhaupt. Um den Klassiker aus dem Jahr 1972 in deinen Besitz übergehen zu lassen, solltest du schätzungsweise schlappe 100.000 bis 150.000 Euro rausballern können.

Nike's "moon shoe"

Das übersteigt deine finanzielle Potenz? Kein Problem, gibt natürlich auch etwas für den schmaleren Geldbeutel. Zum Beispiel die futuristischen Nike Back to the Future II Trainer. Ursprünglich ein fiktiver Schuh aus dem gleichnamigen Film, wurde er nach einer Petition von Fans ins reale Leben geholt. Die zwei Modelle aus den Jahren 2011 und 2016 sind jeweils um die 16.000 und 65.000 Euro wert. Der Gewinn geht an die Michal J Fox Foundation für Parkinson Forschung.

>> Adidas und Stella McCartney arbeiten an recyceltem Stoff, der die Zukunft der Mode ändern kann

Ein Schuh wie aus dem Film: "Back to the future"

Zum Schluss noch ein echtes Schmuckstück: Der Air Jordan 4 aus einer Kollaboration mit US-Rapper Travis Scott in der friends & family Edition. Er wird für Preise bis zu 60.000 Euro gehandelt. Sneaker-Fans, die nicht gerade im Lotto gewonnen haben, gehen vermutlich erst mal leer aus.

Viel Exklusiver geht nicht: Der Air Jordan 4 "Travis Scott" in der F&F edition

Falls du dein Glück trotzdem versuchen möchtest: Die Online-only-Auktion ist bis zum 23. Juli via Sotheby's online. Wer zufällig gerade in New York ist, kann auch mal so in der Ausstellung vorbeischauen – kostenlos!

  • Quelle:
  • Noizz.de