Ski-Lift in Georgien gerät völlig außer Kontrolle und schleudert Skifahrer durch die Luft

Jana Kolbe

Mitarbeiterin der Woche
Teilen
Twittern

Die Ursache ist noch ungeklärt.

Bei diesen Bildern möchte man am liebsten nie mehr in einen Ski-Lift steigen: In einem Ski-Gebiet in Georgien wurden mehrere Menschen aus dem Ski-Lift geschleudert und verletzt, weil der Sessellift völlig außer Kontrolle geriet.

Aus bisher noch ungeklärten Gründen lief der Lift plötzlich rückwärts und in doppelter Geschwindigkeit. Die Menschen flogen meterweit durch die Luft, einige sprangen freiwillig aus dem Lift, der erst nach zwei Minuten wieder unter Kontrolle gebracht werden konnte. In der Zeit wurden laut dem georgischen TV-Sender „Imedi" elf Personen verletzt, darunter eine schwangere schwedische Touristin und sechs weitere Personen aus dem Ausland. Wie BILD berichtet, wurden die Verletzten in zwei Rettungshubschraubern in die Hauptstadt Tiflis ins Krankenhaus geflogen.

Zwei Spezialisten der österreichischen Herstellerfirma Doppelmayr sind auf dem Weg nach Georgien, um die Ursache für den dramatischen Zwischenfall zu erforschen, schreibt BILD.

Ein Sprecher der Firma sagte zum „Standard“: „Wir haben die Videos natürlich gesehen. Das Unglück könnte sehr viele Ursachen haben." Kurz vor dem Horror-Trip habe es einen Stromausfall gegeben, es könne aber auch ein Bedienungsfehler hinter dem Chaos stecken.

Quelle: Noizz.de