So hat es ein Schweizer Gericht entschieden.

Wenn ein Mann während des Sex das Kondom entfernt, ohne dass es die Frau mitbekommt, nennt sich das Stealthing.

Damit kann er sich sogar strafbar machen. In der Schweiz wurde Anfang des Jahres ein Mann zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt.

Angeblich hatte er das Kondom bei dem Tinder-Date nur vergessen. Tatsächlich hatte er es aber ohne Zustimmung wieder abgezogen.

Das Strafgericht in Lausanne verurteilte ihn daraufhin zu 12 Monaten Haft auf Bewährung. Der Mann legte Widerspruch ein.

Nun wurde das Urteil vom Waadtländer Kantonsgericht bestätigt. Es sei aber keine Vergewaltigung, sondern Schändung.

Denn ohne Kondom können Krankheiten wie HIV, Syphilis oder Tripper übertragen werden. Unbehandelt kann das etwa bei Frauen zu

Unfruchtbarkeit führen. Oder die Frau wird ungewollt schwanger.

Quelle: Noizz.de