Dreiste Diebe haben den Süßigkeiten-Automaten der CIA manipuliert.

Darauf muss man erstmal kommen: Mitarbeiter haben sich ausgerechnet im Gebäude des US-Geheimdienstes über Monate hinweg kostenlos mit Snacks versorgt.

Ob Schokoriegel, Chips oder andere Leckereien – die Gauner ließen es sich gut gehen. Buzzfeed veröffentlichte jetzt einen Untersuchungsbericht der CIA („Central Intelligence Agency").

Nachdem der Verdacht aufgekommen war, installierten die CIA-Spione Überwachungskameras und beobachteten so das Treiben an ihren Automaten.

Der Trick war simpel: Die Diebe zogen einfach das Kabel für das elektronische Bezahlsystem ab. So war es möglich, an dem Automaten mit nicht aufgeladenen Guthabenkarten Snacks zu ziehen.

Insgesamt soll der Schaden rund 3.300 US-Dollar betragen. Bei den Schleckermäulern soll es sich übrigens nicht um CIA-Agenten, sondern um Angestellte einer externen Firma handeln.

Untersuchungsbericht der CIA Foto: Buzzfeed / Screenshot

Der Haupttäter wurde ertappt und aus dem CIA-Gebäude entfernt. Er gab zu, dass er gute Computerkenntnisse besäße und so den Automaten austricksen konnte.

Die Kündigung des Chefs ließ nicht lange auf sich warten. Ganz schön dumm gelaufen, diese verbotene Nascherei

Quelle: Noizz.de