"Scheiße, die Bullen!": Wenn die Polizei an eine Haustüre klopft.

Teilen
13
Twittern
Die "Beute" Foto: Berlin Polizei / Twitter / Noizz.de

Waffen, Bares und Drogen.

Als Beamte an einer Wohnung in Berlin-Friedrichshain klopften, ahnten sie schon, was sie erwartet. Und auch die Personen in der Wohnung wussten wohl schon, was ihnen gleich blüht: „Scheiße, die Bullen!“

Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam es Sonntagabend gegen 19.30 Uhr zu der filmreifen Szene bei einer Kontrolle in der Seumestraße. In der Wohnung: drei 21-Jährige und ein 18-Jähriger.

Während einer der Gangster noch entrüstet und überrascht "Scheiße, die Bullen" rief, dachten die Polizisten wohl eher: "Volltreffer".

Zu Recht, wie sich in der Berliner Butze zeigte: 

In der Wohnung fanden die Beamten jede Menge Cannabis, mehr als 2700 Euro Bares, ein Wurfmesser und eine Waffe.

Gegen die vier bösen Buben wurden Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erlassen, das twitterte die Polizei nach ihrem Fund.

Quelle: Noizz.de