Ryanair-Flieger legt Horror-Landung hin

Robin Kittelmann

Politik, Gesellschaft, Motor
Teilen
26
Twittern
Fliegen kann ziemlich unangenehm sein Foto: Thomas Frey / dpa picture alliance

Und ein Passagier hält mit dem Handy drauf ...

Dieser Moment, wenn du erholt aus dem Urlaub kommst und gleich etwas passiert, das direkt einen weiteren Urlaub nötig macht. Genau das passierte den Fluggästen einer Ryanair-Maschine, die vergangenen Freitag in Leeds (England) landete.

An Bord: Viele Urlauber auf dem Rückweg von Fuerteventura (Kanarische Inseln). Die Landung verdient diesen Namen kaum, wie das Video eines Fluggastes auf Youtube zeigt.

Deutlich ist zu sehen, wie sich die Tragfläche des Flugzeuges bei der Landung beinahe in den Asphalt bohrt. Der Pilot hatte anscheindend mit starken Seitenwinden zu kämpfen, musste mehrmals gegenlenken.

Die Passagiere wurden bei der Landung stark durchgeschüttelt, verletzt wurde aber niemand.

Erstaunlich ist die Reaktion von Ryanair: Ein Pressesprecher der Airline bestätigte die starken Seitenwinde. Allerdings behauptet er, der Flieger sei ganz normal gelandet. Diesen Eindruck vermittelt das Video des Passagiers jedenfalls nicht.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen