Anonym masturbieren war gestern ...

Denn Russlands Gesetze fordern einen härteren Schutz für Minderjährige. Bei Pornhub – der populärsten Pornoseite der Welt – sollen sich die Nutzer deshalb mit ihrem „VKontakte“-Account anmelden. VKontakte ist quasi das russische Facebook.

Bereits jetzt stößt der Plan auf Widerstand unter den Nutzern. Denn: Das Unternehmen, das über die Kontakte der Familie und Freunde verfüge, wäre damit auch im Besitz der Pornonutzungsgewohnheiten.

Auch die Option eines Fake-Accounts gilt als ausgeschlossen. Um dem Netzwerk VKontake beizutreten, braucht man eine gültige Handynummer. Und Sim-Karten kann man in Russland nur gegen Vorlage eines Ausweises kaufen ...

Quelle: newsweek