Familiendrama: Pythonschlange kotzt Hauskatze aus

Robin Kittelmann

Politik, Gesellschaft, Motor
Teilen
2.8K
Twittern

Die 5 Meter Bestie lauerte im Küchenschrank.

Pythonschlangen können so ziemlich alles verschlingen, was ihnen über den Weg läuft. Manchmal stehen sogar ausgewachsene Menschen auf dem Speiseplan. In Indien wurde nun eine Hauskatze zur haarigen Mahlzeit. ALF hätte das sicherlich gefallen, für die Katzenliebhaberin Saowarak Chareon war es aber ein Schock.

Sie lebt mit drei Katzen in Bangkok. Doch dann verschwindet eine von ihnen. Chareon sucht im ganzen Haus nach ihrem Haustier. Stattdessen findet sie in einem Küchenschrank eine 5 Meter lange Python, die merkwürdig ausgebeult aussieht.

Schnell wird klar, mit der Python ist alles in Ordnung, sie hat nur gerade gefressen und zwar die vermisste Katze.

Das Rettungsteam konnte nichts mehr für die Katze tun Foto: YouTube

Saowarak Chareon alamiert die Polizei. Der gelingt es mithilfe eines Schlangenexperten die Katze aus dem Bauch der Schlange zu befreien. Sie kriegen die Python dazu, die Katze wieder auszuwürgen. Der Armen Besitzerin blieb nichts anderes übrig als mit anzusehen, wie ihr armer Mitbewohner Zentimeter für Zentimeter aus dem Maul der Schlange wieder zum Vorschein kam. Das ist wirklich nichts für schwache Nerven.

Natürlich kommt jede Hilfe zu spät, die Katze ist tot und wird im Garten begraben. Die Schlange überstand den Mundraub hingegen gut und wurde in die Freiheit entlassen.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen