Ersetze Arbeit mit Masturbation.

Trump und die Demokraten können sich nicht einigen. Der Grund: Der US-Präsident möchte um jeden Preis sein Wahlversprechen einhalten, den Bau einer Mauer an der mexikanischen Grenze. Die Demokraten halten nichts von so einem Grenzwall und den anfallenden fünf Milliarden Dollar Kosten.

Das Resultat: Bis sich die Parteien auf einen Haushaltsplan geeinigt haben, befindet sich die USA in einer sogenannten Haushaltsblockade. Bereits seit dem 22. Dezember bekommen circa 800.000 Amerikaner im Staatsdienst kein Gehalt. Einige davon müssen trotzdem arbeiten.

Diejenigen, die wegen der Blockade zu Hause bleiben müssen, scheinen allerdings schnell eine Ersatzbefriedigung gefunden zu haben. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Wie „Pornhub“ jetzt berichtet, stellten die hauseigenen Statistiker nicht nur eine Zunahme der Besuche auf der Website fest, sondern auch eine Veränderung der Stunden, in denen die Menschen Pornos sehen. „Verglichen mit dem Traffic vor der Haushaltsblockade stiegen die Besuche an Wochentagen in den USA vom 7. bis 11. Januar um 5,94 Prozent an“, heißt es auf der Website des Unternehmens.

>> Nach diesen Pornos haben die Deutschen 2018 am häufigsten gesucht

Abgesehen von dem Anstieg um rund 6 Prozent wird berichtet, dass der nächtliche Verkehr um 14 Prozent und der weibliche Verkehr auf der Seite auf 12,3 Prozent angestiegen ist.

Diese Kategorien sind seit dem Shut-down noch beliebter

„Pornhub“ fragt sich zurecht: „Sind dies die bevorzugten Kategorien von Regierungsangestellten?“

  • Outdoor +71%
  • Dreier +66%
  • Alt/jung +60%
  • Kleine Brüste +57%
  • Squirt +54%
  • Solo Frau +53%
  • Betrogener Mann +49%
  • Trans +37%

Und das passiert auf Pornhub, wenn YouTube abstürzt

Am 17. Oktober im vergangen Jahr ließ sich die Videoplattform YouTube kurzzeitig bitten. Eine Stunde lang war die Website für User nicht erreichbar. Während dieses Zeitraums verzeichnete „Pornhub“ einen Besucheranstieg von über 20 Prozent.

Quelle: Noizz.de