Das polnische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das Präventionsmaßnahmen gegen eine mögliche Ausbreitung des neuen Coronavirus erleichtern soll. Sowohl die Abgeordneten der nationalkonservativen Regierungspartei PiS als auch der Opposition stimmten in der Nacht zum Dienstag für das Vorhaben.

Das neue Gesetz regelt unter anderen, dass Unternehmen ihre Beschäftigen anweisen können, ihre Arbeit von zuhause aus zu erledigen.

Passagiere tragen bei ihrer Ankunft am brüssler Flughafen Schutzmasken.

Werden Kindergärten oder Schulen zur Vorbeugung gegen eine Ausbreitung der Krankheit Covid-19 geschlossen, haben Eltern Anspruch auf einen Betreuungszuschuss. Außerdem ermöglicht das Gesetz den Behörden, medizinische Ausrüstung für den Kampf gegen Covid-19 ohne öffentliche Ausschreibung anzuschaffen.

>> Coronavirus: Easyjet streicht Flüge nach Italien

>> Corona-Bier: Wie das Corona-Virus offenbar die Marke zerstört

In Polen gibt es bislang noch keinen bestätigten Fall einer Covid-19-Infektion

Nach Angaben der Behörden von Montag stehen 92 Menschen mit Verdacht auf die neuartige Lungenkrankheit in Krankenhäusern unter Beobachtung.

Mehr zum Thema Coronavirus:

>> So geht es dem ersten Corona-Infizierten aus Berlin

>> Alles, was du jetzt über das Coronavirus wissen solltest

[Zusammen mit: dpa]

  • Quelle:
  • Noizz.de