In diesem Paket steckte eine schwere Überraschung …

Ein Paar aus Orlando (Florida) wurde skeptisch, als sie ihr ersehntes Paket von Amazon geliefert bekamen. Seltsam: Eigentlich hatten die beiden über Amazon zwei große Plastikbehälter bestellt, doch dann bekamen sie ein 42-Kilo-Paket geliefert. Als sie die Verpackung öffneten, staunten sie nicht schlecht:

Sofort schlug ihnen ein strenger Geruch entgegen, sagte die Frau gegenüber dem amerikanischen Sender WFTV. Auf Fotos sieht man zwei in grüne Folie eingewickelte Packs, die in den Plastikbehältern liegen. Der Inhalt: Pures Weed.

Das Marihuana wog laut Polizei 65 Pfund, also etwa 29 Kilo. Es wird ermittelt. Die Frau, die ihren Namen nicht öffentlich lesen möchte, erzählt dem Sender von der Furcht, die das Paar danach hatte: „Wir hatten ziemlich Angst, dass jemand in unser Haus einbricht und konnten einige Tage nicht schlafen.“

Von Amazon, wo die beiden sonst häufiger bestellen, erhielten sie keine Unterstützung. Erst nach einem Monat Email-Verkehr bekamen sie einen Gutschein in Höhe von 150 Dollar. Dazu der Spruch: „Ich kann im Moment nicht mehr für Sie tun.

Die Polizei von Orlando teilte mit, dass es bisher keine Festnahmen gab und die Ermittlungen andauern. Amazon will mit der Polizei zusammenarbeiten, um den Fall aufzuklären.

Auch in Bielefeld kamen 50 Kilogramm Gras mit der Post an – doch der DHL-Bote war Ermittler.

In der Vergangenheit ist Amazon übrigens schon einmal in Verruf geraten, als Hersteller auf der Plattform Kinder-Sexpuppen anbieten konnten (NOIZZ berichtete).

Quelle: WFTV