Mit Hakenkreuzbinde gegen Nazis.

„Du hast die Wahl“ steht auf dem Foto, das Fotograf Olli Waldhauer am Dienstag auf Facebook postete. Auffallend sind aber auf den ersten Blick zwei ganz andere Elemente im Bild. Naja, eigentlich drei. Zwei von ihnen sind Brüste. Eins ein Hakenkreuz.

Was soll das?, wundert sich der Betrachter. Die Antwort ist simpel, aber erst mal verwirrend. Nacktmodel Leila Lowfire und Tatort-Darsteller Matthias Weidenhöfer (im Bild mit Hakenkreuz-Binde) machen hier keinen widerlichen Nazi-Porno – sondern Wahlwerbung und Stimmung gegen Nazis.

„Jedes Kreuz auf dem Wahlzettel ist besser als ein Hakenkreuz“, schreibt Fotograf Waldhauer unter seinem provokanten Foto.

Der Fotograf lässt jetzt, kurz vor der Bundestagswahl, eine alte Kampagne neu aufleben. Vor zwei Jahren provozierte er mit der Kampagne #nippelstatthetze. Die Message damals: Facebook toleriert zwar Hass, aber keine Nackten!

Das zu kritisieren, dabei half ihm schon 2015 Nacktmodel Leila Lowfire. Sie posierte zusammen mit Tatort-Darsteller Matthias Weidenhöfer. Sie war nackt, er hielt ein Schild in der Hand, auf dem stand: „Kauft nicht bei Kanaken.“

Nach nur 21 Minuten löschte Facebook den Post. Komische Prioritäten des sozialen Netzwerks. Aber vielleicht hat sich da zumindest ein bisschen was getan: Das neue Waldhauer-Foto ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels nach drei Tagen noch immer online.

Quelle: Bento