Willst du wirklich wissen, wann du stirbst?

Eine Künstliche Intelligenz (K.I.) kann dir sagen, mit welcher Wahrscheinlichkeit du innerhalb des nächsten Jahres sterben wirst. Was sie dafür braucht, sind die Ergebnisse eines Herz-Tests. Verrückt: Selbst, wenn die Testergebnisse für Ärzte unbedenklich aussehen, kann die K.I. darin Anzeichen für einen baldigen Tod finden. Noch verrückter: Ärzte haben keine Ahnung, wie das funktioniert.

Professor Brandon Fornwalt vom Geisinger Health System (GHS) hat mit seinem Team 400.000 Menschen von der K.I. daraufhin untersuchen lassen, wer eine erhöhte Chance hat, im folgenden Jahr zu sterben. Wie "New Scientist" berichtet, ist der Diagnose-Forschung damit vermutlich ein Durchbruch gelungen. Denn mit der neuen K.I. können Herzwerte so gut verarbeitet werden, wie nie zuvor. Wie genau die K.I. das macht, ist aktuell noch unklar. Aber: Ihre Analysen sind on point.

>> Neue Videospiel-Ära eingeläutet? Künstliche Intelligenz schlägt besten Videospieler

Werden wir in Zukunft alles wissen, wann wir sterben?

Wer weiß? Der nächste wichtige Schritt ist zunächst, die K.I. bei klinischen Studien zu verwenden und zu zeigen, dass die Maschine dabei helfen kann, bessere Diagnosen für Patienten zu geben, so Christopher Haggerty, einer der leiten Wissenschaftler im Team der K.I.

Die bisherigen Forschungsergebnisse werden am 16. November in Dallas bei der "American Heart Association's Scientific Sessions" präsentiert.

>> "Katastrophale Bedrohung": Tausende Forscher erklären Klima-Notstand

Quelle: Noizz.de