Die Kinder-Sexpuppe wurde für 475 Euro auf Amazon angeboten. Es gab sogar schon einige Kundenbewertungen, die das Produkt lobten. Mutter Terri findet, dass Nutzer der Sexpuppe als Sexualstraftäter gelten sollten.

Mutter Terri aus dem US-Bundesstaat Florida war schockiert, als sie auf Amazon eine Kinder-Sexpuppe entdeckte, die genau wie ihre Tochter aussah. Sogar ein Foto der Puppe war anscheinend nachgestellt anhand eines öffentlichen Fotos ihrer achtjährigen Tochter. "Ich habe es gesehen und habe angefangen, unkontrolliert zu weinen", so Terri. Jetzt will sie sich für ein Verbot der Kinder-Sexpuppen einsetzen.

Terri entdeckte die Puppe Mitte August, nachdem eine Freundin ihr die Anzeige weitergeleitet hatte. Darin wurde eine "High Quality Sexy Dolly Live Dolls for Men" für 475 Euro verkauft – die genau aussah wie Terris achtjährige Tochter Kat. Später erfuhr die entsetzte Mutter, dass die Puppe schon seit November 2019 auf Amazon angeboten wurde. Sie schrieb dem Online-Versand sofort, dass das Angebot entfernt werden müsste – vier Tage später wurde es gelöscht.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wie konnte die achtjährige Kat zur Vorlage einer Kinder-Sexpuppe werden?

Kat ist Kindermodel, das Mädchen macht auch gelegentlich bei Schönheitswettbewerben mit. Sie hat außerdem eine Immun-Krankheit (CVID). Über eine Facebook-Gruppe teilt Kats Mutter Fotos des Kindes, um Updates über ihre Krankheit und Model-Jobs zu posten. In dieser Gruppe postete Terri auch das Foto, das später die vermeintliche Vorlage für die Sexpuppe werden sollte.

Diese Kinder-Sexpuppen stehen bei Amazon zum Verkauf

Eins der Fotos, mit dem die Sexpuppe verkauft worden war, zeigte die Puppe in ähnlicher Kleidung und Position, wie das gestohlene Foto von Terris Kind. Selbst das Stofftier und Kats Gesichtsausdruck ist auf beiden Fotos täuschend ähnlich.

Mit der "Child Rescue Coalition" startete Terri eine Petition gegen Kinder-Sexpuppen

Nun will die Mutter dafür kämpfen, den verkauf von Kinder-Sexpuppen zu verbieten. Sie erhofft sich Hilfe von der "Child Rescue Coalition" (CRC), die sich dafür einsetzt, diese Sexspielzeuge für Pädophile zu verbieten. Mit einer Petition soll Aufsehen für das Thema erregt werden. Mit der wurden innerhalb einer Woche schon über 116.000 Unterschriften gesammelt.

Sexpuppen sehen mittlerweile immer echter aus

In Amerika sind Kinder-Sexpuppen bisher nur in Florida, Tennessee und Kentucky verboten. Wenn es nach Terri ginge, müssten Männer, die Kinder-Sexpuppen benutzen, als Sexualstraftäter klassifiziert werden.

Zumindest die Kinder-Sexpuppe, die wie Kat aussah, ist mittlerweile von Amazon gelöscht. Doch nicht bevor sie nicht schon an einige Interessierte verkauft worden war. Laut der britischen Zeitung "DailyMail" gab es bereits Kundenbewertungen für die Puppe, etwa: "Gutes Produkt für diese Zeiten." Dafür wird die Sexpuppe nun auf anderen Seiten angeboten.

>> So gefährlich sind die Kinder-Sexpuppen von Amazon

lmh

Quelle: Noizz.de