Investitionen in Waffen und Schweinefleisch sind haram.

Die KT Bank bietet jetzt Scharia-konformes Banking an und ist damit die einzige Bank Deutschlandweit bis jetzt.

Was ist das Überhaupt?

Hier können Muslime Konten anlegen, die Streng nach den Regeln der Scharia (dem islamischen Recht) abgewickelt werden.

Schon nach einigen Wochen nach dem Start in Köln, hat die Bank schon mehr als tausend neue muslimische Kunden dazugewonnen, die ihr Geld streng nach den Regeln des Islam anlegen wollen.

Auf ihrer Internetseite wirb die KT Bank mit dem Slogan: "Islamisch.Sinnvoll.Handeln" und erklärt in einem Video, wie das Scharia-Banking funktioniert:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das Besondere am "Muslim-Banking" ist, dass es keine Zinsen gibt, weder für Kunden noch für die Bank. Investiert wird demnach nur in reale Güter, nicht in Wertpapiere, nicht in Fonds. Auch Tabu: Alkohol-,Tabak oder Schweinefleischherstellung. Auch Investitionen in Waffengeschäfte und Glückspiel-Deals sind untersagt.

  • Quelle:
  • Noizz.de