Der Heimleiter und fünf weitere Männer wurden wegen Gruppenvergewaltigung schuldig gesprochen.

>> Pakistan: Frau schnitt Mann bei Vergewaltigungsversuch Penis ab

Weil sie junge Mädchen in einem Kinderheim im Osten Indiens körperlich und sexuell misshandelt haben, müssen elf Menschen nun lebenslang in Haft. Das entschied ein Gericht in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi, wie der Anwalt des Heimleiters der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Der Heimleiter und fünf weitere Männer wurden demnach wegen Gruppenvergewaltigung schuldig gesprochen. Die übrigen fünf Täter, darunter mehrere Frauen, wurden wegen Beihilfe zur Vergewaltigung verurteilt.

Bei den meisten Tätern habe es sich um Mitarbeiter des Heims im Bundesstaat Bihar gehandelt. Ihre 33 Opfer seien zwischen sieben und achtzehn Jahre alt gewesen. Der Fall war 2018 ans Licht gekommen und hatte in Indien für viel Aufsehen gesorgt.

>> Der ehrlichste Text, den du diese Woche über Perioden lesen wirst

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de