Im Vordergrund sollen die Recherchearbeiten von Journalistinnen stehen.

Die Geschichte der Missbrauchsvorwürfe rund um den Filmproduzenten Harvey Weinstein soll in einem Film erscheinen. Die Produktionsfirma Plan B Entertainment von Brad Pitt sicherte sich laut Deadline die entsprechenden Rechte. Auch AnnaPurna Pictures ist an dem Deal mit den Journalistinnen Jodi Kantor und Megan Twohey von der New York Times beteiligt.

Jodi Kantor und Megan Twohey gehören der Investigativ-Redaktion der New York Times an

Kantor und Twohey hatten mit ihrer Berichterstattung über Harvey Weinstein und die Vorwürfe unzähliger Frauen die MeToo-Debatte ausgelöst. Sie wurden dafür mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet, dem wohl renommiertesten Journalisten- und Medienpreis.

Harvey Weinsteins Karriere ging nach den Enthüllungen den Bach hinunter

Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler oder ein Veröffentlichungsdatum stehen noch nicht fest. Wir können es kaum erwarten!

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de