600 Millionen Dollar waren Nebensache.

Kylie Jenner, die 2018 mit 21 Jahren zur jüngsten Selfmade-Milliardärin der Welt gekürt wurde, hat gerade 51 Prozent ihrer Firma verkauft. 600 Millionen Dollar schwerer auf dem Konto, ist das Mitglied des Kardashian-Clans jetzt nur noch Teilhaberin an ihrer Schönheits-Marke, zu der sowohl "Kylie Cosmetics" als auch "Kylie Skin" gehören.

Tatsächlich sind die gute halbe Milliarde Spielgeld auf ihrem Konto nicht der Grund gewesen, die Mehrheit ihrer Firmenanteile zu verkaufen. Wie der Reality-Star jetzt erklärte, wolle sie ihre Firma weiter wachsen sehen und zu einem "internationalen Schönheits-Powerhouse" machen, so "BBC" und "Elle". Wie genau das funktionieren soll?

>> Kylie Jenner verkauft ihre Kosmetik-Firma für 600 Millionen Dollar

Coty ist eine 1904 in Frankreich gegründete Kosmetik-Marke, die heute von der Deutschen Milliardärsfamilie Reimann kontrolliert wird, und ist jetzt stolzer Besitzer von 51 Prozent von Kylies Firma. Die Marke ist ein globales Make-up- und Fragrance-Unternehmen und soll mit seiner Erfahrung und Macht dafür sorgen, dass Kylie Cosmetics weiter wächst.

Kylie bleibt derweil die Kreative Direktorin des Unternehmens und kann sich voll auf die Arbeit an den Produkten konzentrieren. Mit dem Verkauf der Anteile gibt sie allerdings auch das Recht ab, das letzte Wort bei Entscheidungen zu haben.

>> Kylie Jenner nackt im "Playboy" mit Rapper Travis Scott

Quelle: Noizz.de