Der junge Mann filmte den Angriff und postete ihn auf Facebook.

Mitten in Berlin kam es am Dienstagabend zu einem Angriff auf einen Israeli. Nur weil er eine Kippa trug, beschimpften ihn die Täter antisemitisch und attackieren ihn! Einer aus der Gruppe schlug mit seinem Gürtel auf den 21-Jährigen ein.

Das Opfer filmte den Täter während der Attacke und postete es anschließend bei Facebeook. Zunächst ist der Täter zu sehen, wie er mit dem Gürtel die Person hinter der Kamera attackiert und mehrmals „Yahudi“ sagt, das arabische Wort für „Jude“. Der Angreifer lässt erst ab, als ein dritter Mann eingreift.

Mitten in einem wohlsituierten Stadtteil

Laut Polizeiangaben warfen er und seine zwei Begleiter noch mit einer Glasflasche nach dem Opfer, trafen allerdings nicht. In einer Mitteilung zu der Tat des Jüdischen Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus sagte dessen Sprecher Levi Salomon: „Es ist unerträglich anzusehen, dass ein junger jüdischer Mann auf offener Straße im gut situierten Berliner Stadtteil Prenzlauer-Berg angegriffen wird, weil er sich als Jude zu erkennen gibt. Das zeigt, dass jüdische Menschen auch hier nicht sicher sind. Nun sind Politik und Zivilgesellschaft gefragt. Wir brauchen keine Sonntagsreden mehr – es muss gehandelt werden.“

Quelle: Noizz.de