Das war ganz schön riskant.

In Kalifornien müssen die Einwohner (mal wieder) Buschbrände fürchten. Seit Tagen brennt es in den Wäldern des Bundestaates der USA lichterloh. Jetzt gibt es einen Lichtblick der etwas anderen Art.

Zwar ist das Feuer noch nicht unter Kontrolle, aber ein Mann macht dennoch Hoffnung.

In den sozialen Netzwerken kursiert ein Video von einem Einheimischen, der wie von der Tarantel gestochen am Straßenrand hin- und herspringt. Der Grund: Ein Hase!

Am Straßenrand des berühmten „Highway 1“ hat der mit Kapuzenpullover und kurzer Hose bekleidete Mann das kleine Tier entdeckt und will es retten. Ziemlich mutig, denn um ihn herum brennt es lichterloh.

Trotz der Flammen schafft er es tatsächlich, den Hasen zu retten. Wer der omniöse Held ist, ist bisher nicht bekannt.

Quelle: Noizz.de