Der Moskauer traf sich mit den Dieben zum Geldtausch.

Für 15 Millionen Rubel (etwa 213.000 Euro) wollte ein Mann sich Bitcoins kaufen. Er vereinbarte ein Treffen mit einem Händler und machte sich gemeinsam mit seinem Broker auf zum Treffpunkt, um sein Bargeld gegen die digitale Währung zu tauschen.

Mitten im Geschäft, beim Geld zählen, rief der vermeintliche Bitcoin-Händler irgendeine Person an. Daraufhin stürmten 6-8 kräftige Menschen den Raum, erklärten dem Käufer, dass der Händler ein Betrüger sei, führten ihn aus dem Raum, nahmen sich die 15 Millionen Rubel und hauten ab.

So wird der Vorfall vom Donnerstag von der Nachrichtenseite „Vesti“ geschildert, mit Berufung auf die russische Nachrichtenagentur TASS und Behördenangaben. Der Beraubte wendete sich am gleichen Tag noch an die Polizei.

Unterschiedliche russische Medien sprechen von 34 Bitcoins, um die es bei dem Handel ging. Rechnet man nach aktuellem Kurs von 6,658.24 Euro pro Bitcoin um, ergibt die Summe 32 Bitcoins.

Quelle: Vesti