Organtransport à la "Mission: Impossible": In Italien setzte die Polizei einen Lamborghini ein, um innerhalb kürzester Zeit eine Niere zwischen Rom und Padua zu transportieren. Nur zwei Stunden brauchte das Auto für die 500 Kilometer lange Strecke – und war damit dreimal schneller als ein handelsübliches Fahrzeug. Die Luxuskarre ist auch nicht der erste Lambo der italienischen Polizia.

Hochkarätiger Organtransport: Um schnellstmöglich eine Niere durch halb Italien zu transportieren, setzte die italienische Polizei einen ungewöhnlich stylischen Dienstwagen ein: einen Lamborghini Huracan.

Für die fast 500 Kilometer lange Strecke zwischen Rom und dem Universitätskrankenhaus in Padua braucht man normalerweise circa sechs Stunden. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 230 Stundenkilometern konnte das Sportfahrzeug die Reise aber in zwei Stunden schaffen – einem Drittel der üblichen Zeit.

>> So bedroht die Mafia Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi

Wenn es darum geht, schnell so etwas wie Organ- oder Blutspenden von A nach B zu transportieren, wird in vielen Ländern meist ein Helikopter benutzt. Die Italiener sind da etwas glamouröser. Nach der gelungenen Transportaktion bedankte sich die Staatspolizei Italiens für ihre Luxuskarre und teilte ein Video von dem Dienstfahrzeug während des Einsatzes.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Das Sportfahrzeug wurde 2017 von der italienischen Polizei gekauft und für den dienstlichen Einsatz angepasst. Von außen ist es schick in Blau-Weiß, den Farben des Exekutivorgans, gekleidet und passendem Blaulicht ausgestattet. Außerdem steckt eine Kühlbox sowie ein Defibrillator im Auto, damit der Wagen gerade für den Transport von Organ- und Blutspenden verwendet werden kann.

Ordentlich Power steckt in dem Lamborghini ohne Zweifel: Das Auto schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 325 Kilometern pro Stunde. Außerdem braucht das Fahrzeug gerade mal 3,2 Sekunden, um von 0 auf 100 zu beschleunigen.

Der erste Lamborghini im Besitz der Polizei ist der Huracan aber nicht. Vorher war der 2009 Gallardo als Dienstfahrzeug im Einsatz – das gleiche Modell, wie im Film "Mission: Impossible 3" zu sehen ist.

Während der Lambo im Film zur großen Trauer von Tom Cruise und seinem Team zerstört werden muss, wurde der Gallardo der Polizei, nachdem er 150.000 auf dem Buckel hatte, friedlich in Rente geschickt. Jetzt steht das Luxusmobil im Museum für Polizeifahrzeuge in Rom.

>> Der meistgesuchte Mafia-Boss Italiens: Darum ist Matteo Messina Denaro so berüchtigt

  • Quelle:
  • NOIZZ