Das Kartell gilt in Mexiko als das gefährlichste und größte überhaupt.

In einer Schießerei mit der mexikanischen Polizei wurde "La Catrina", eine 21-Jährige, die zu den Anführern des berüchtigten Kartells Jalisco Nueva Generación (CJNG) gehört haben soll, tödlich am Hals verletzt. Gemeinsam mit anderen Kartellmitgliedern soll sie sich in einem Haus versteckt haben, als die Behörden einen entscheidenden Hinweis erhielten. La Catrina war zuletzt auf das Radar der Staatskräfte geraten, nachdem sie am 14. Oktober 2019 ein Team aus Killern anführte, das die mexikanische Polizei im Bundesstaat Michoacan überfiel.

Die mexikanischen Streitkräfte nahmen während der Razzia sieben weitere Kartellmitglieder gefangen.

Maria Guadalupe Lopez Esquivel, wie die mutmaßliche Kartellanführerin wirklich heißt, stellte auf Social Media gerne ihren überschwänglichen Lifestyle mit Waffen und Co. zur Schau. Die 21-Jährige soll dem Kartell im Jahr 2017 beigetreten sein, nachdem sie sich in einen der Anführer, Miguel "El M2" Fernandez, verliebte. In den Rängen unter El M2 soll Esquivel schnell aufgestiegen sein und unter anderem für die Anleitung von Attentaten, Erpressungen und Entführungen verantwortlich sein. Miguel 'El M2' Fernandez ist während des Einsatzes ebenfalls ums Leben gekommen. Das berichtet jetzt unter anderem die "New York Post".

>> In Mexiko wurde eine Influencerin erschossen – offenbar von ihrer eigenen Gang

La Catrina wurde nur 21 Jahre alt.

Aufnahmen von der Razzia zeigen La Catrina mit einer Schusswunde am Hals verletzt um Luft ringend. Man hört einen Polizisten sagen: "Beruhige dich, Kind. Der Hubschrauber kommt dich holen. Er kommt jetzt, ganz ruhig, ganz ruhig, alles wird gut. Versuch, durchzuhalten."Lokalen Medienberichten zufolge ist die 21-Jährige dann jedoch einige Minuten nach dem Start des Hubschraubers an der Schusswunde gestorben.

Die CJNG gilt als das gefährlichste und größte mexikanische Kartell und wird von dem berüchtigten Ruben Oseguera Cervantes, auch bekannt als "El Mencho", angeführt. Es ist in Amerika, Asien und Europa tätig.

>> Regierung zeigt Video der gescheiterten Festnahme von El Chapos Sohn

  • Quelle:
  • Noizz.de