Menschlicher Abschaum.

Polizisten der USA stehen nicht selten in der Kritik. In der Regel tun sie das, weil sie sich People of Color gegenüber rassistisch verhalten. Ein Polizist aus Texas hat es jetzt aber geschafft, eine neue Form von Widerwärtigkeit an den Tag zu legen: Er nahm Hundekot vom Boden, packte diesen zwischen zwei Weißbrotscheiben und legte das Sandwich in eine Sandwich-Box einer Wohltätigkeitsorganisation, die Obdachlose mit Essen versorgt. Die Box platzierte er dann neben einem schlafenden Obdachlosen.

>> Randale und Polizeigewalt: Die Black Eyed Peas sind zurück und zeichnen ein düsteres Bild der USA

Und hier sieht man den (mittlerweile Ex-) Polizisten, der es für erstrebenswert gehalten hat, einen gesellschaftlichen Verlierer auf eine derart widerliche Art zu demütigen: Matthew Luckhurst.

Aber damit nicht genug: Im Dezember 2016 haben Luckhurst und ein Kollege gemeinsam die Damentoilette im Büro vollgekackt, nicht gespült und zusätzlich eine braune Flüssigkeit auf der gesamten Brille verteilt. Im Anschluss wiesen sie jede Schuld von sich.

Mittlerweile ist er unbefristet suspendiert, wie Unilad berichtet.

>> Kollegah im Kosovo: Eine Reise zwischen Wohltat und Promo

Quelle: Noizz.de