Nach erfolgreichem Verrat ...

Mitte September ging der lang erwartete Prozess gegen 6ix9ines Gang "Nine Trey Gangsta Bloods" los. Wie versprochen verriet der Rapper die beiden "Nine Trey"-Mitglieder Anthony "Harv" Ellison und Aljermiah "Nuke" Mack. Die zwei wurden nun Anfang Oktober mithilfe von 6ix9ines Aussage schuldig gesprochen. Bezüglich seinem eigenem Prozess soll es nun bald ein Ergebnis geben – möglicherweise könnte er sogar schon nächsten Monat freikommen.

>> 6ix9ine-Verrat von Gang-Mitgliedern trägt erste Früchte

Einer der am 6ix9ine-Prozess beteiligten Anwälte schrieb einen Brief an den Richter, in dem er um eine Beschleunigung des Prozesses bittet. Das Urteil soll dementsprechend bald gefällt werden.

Auf YouTube spekuliert der Rap-Berichterstatter DJ Akadamiks nun, dass 6ix9ine nach dem Urteil eventuell sogar ziemlich bald aus dem Gefängnis entlassen werden könnte. Das begründet er damit, dass wohl viele Rechtsexperten, die sich mit dem 6ix9ine-Prozess beschäftigen, davon ausgehen würden, dass 6ix9ine nur ein, höchstens zwei Jahre hinter Gittern sitzen wird.

Da 6ix9ine schon seit dem 18. November 2018 im Knast sitzt, wäre ein Jahr Haft schon Mitte November 2019 abgelaufen. Bereits seine Freundin hatte in ihrer Instagram-Story ein Datum veröffentlicht, den 26. November. Fans von 6ix9ine vermuteten daraufhin, dass das möglicherweise das Datum seiner Entlassung sein könnte, auch wenn das nicht feststand.

Akadamiks spekuliert ebenfalls, dass die US-Regierung mit einer kurzen Haftstrafe ein Zeichen setzen wolle für zukünftige Fälle, die dem von 6ix9ine ähnlich sein könnten. Wenn 6ix9ine nämlich tatsächlich bald in Freiheit sein sollte, dann hätte sich der Verrat von zwei Gangmitgliedern für den Rapper hart gelohnt – und andere Angeklagte könnte in Zukunft auch dazu angehalten werden, es ihm gleich zu tun. 

Quelle: Noizz.de