Ein kleines Ehrenmal für eine große Aktivistin.

Eine sehr, sehr, sehr (sehr) kleine neue Käfer-Art wurde nach Umweltaktivistin Greta Thunberg benannt: ohne Augen, ohne Flügel, kleiner als ein Millimeter, aber größer als überhaupt nicht da – Nelloptodes Gretae. Das berichtet zum Beispiel Nachrichtendienst "CNN". Der Käfer gehört zu einer Gruppe der kleinsten lebenden Wesen der Welt, den Ptiliidae. Sein Name soll Gretas Arbeit als Umweltaktivistin ehren.

>> Extinction Rebellion: Wie tickt eigentlich Mit-Gründer Roger Hallam?

Nelloptodes Gretae

Entdeckt wurde die Spezies vom britischen Wissenschaftler Dr. Michael Darby. In einem vom "National History Museum" Englands veröffentlichen Artikel, erklärte dieser:

"Ich bin wirklich ein großer Fan von Greta. Sie ist eine gigantische Verfechterin der Rettung unseres Planeten und sie macht diesen Job fantastisch. Also dachte ich, dies sei eine gute Gelegenheit, ihr Engagement anzuerkennen."

Greta Thunberg kämpft seit über einem Jahr für die Rettung der Erde und hat mit "Friday for Future" die größte gegenwärtige Protestbewegung gegründet. Sie ist er 16 Jahre alt.

>> Warum Greta Thunberg den Friedens-Nobelpreis verdient hat

  • Quelle:
  • Noizz.de