Der Hass gegenüber J.K. Rowling wird immer größer. Die "Harry Potter"-Autorin geriet in letzter Zeit wegen trans* feindlichen Aussagen und Handlungen in die Kritik. Nun bewirbt die 55-Jährige einen Online-Shop auf Twitter, der trans* phobe Waren verkauft.

Rowling, Rowling, Rowling. Wie kann eine Frau, die so schöne Zaubergeschichten erfindet, so abstruse Gedanken haben? Nach jeder Menge Retweets von trans* phoben Aktivist*innen, Blogbeiträgen, bei denen die LGBTQI*-Community den Kopf schüttelt und weiteren Kommentaren, besteht kein Zweifel mehr: Die Autorin ist trans* feindlich – und das wirft einen ziemlichen Schatten auf Harry, Hermine und Hagrid.

Rowling empfiehlt trans* feindlichen Online-Shop

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt gegeben, dass die Britin ein Buch veröffentlicht, das erneut auf Kritik stößt. "Trouble Blood" heißt die Geschichte eines Mannes, der in Frauenkleider Frauen tötet. Die Message, die viele Kritiker*innen daraus lesen: Trans* Personen sind gefährlich. Damit nicht genug Rowling-Randale in nur wenigen Tagen: Auf ihrem Twitter-Account mit knapp 14 Millionen Followern empfiehlt sie jetzt einen ekelhaften Anti-Trans*-Online-Shop.

Dabei zeigt sich Rowling in einem Shirt des Herstellers, das die Aufschrift "die Hexe brennt nicht" trägt - möglicherweise ein Hinweis darauf, wie sie in den letzten Monaten wegen ihrer ständigen Anti-Transgender-Äußerungen kritisiert wurde.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Rowling fügt dazu einen Link bei. Der Store bietet Sticker an, die trans* feindliches Gedankengut bewerben. So auch: "Lesben haben keine Penisse" und "Sorry für deinen Schwanz, Bro". Rowling und der Webshop lehnen damit die Geschlechteridentität ab. Wann sperrt Twitter endlich ihre transfeindlichen Posts? Und können wir je wieder mit gutem Gewissen Harry Potter anschauen?

>> Ist Severus Snape eine Transfrau? Die 6 verrücktesten "Harry Potter"-Fan-Theorien

>> Daniel Radcliffe antwortet auf trans* feinliche Tweets von J.K. Rowling

  • Quelle:
  • Noizz.de