Was machte der Bruder von Prinz Charles mit einer 17-jährigen Amerikanerin?

Beinahe stündlich kommt eine neue Information über den Fall Jeffrey Epstein ans Licht. Der Investmentbanker aus New York soll minderjährige Mädchen missbraucht und einen regelrechten Sexhandel betrieben haben. Mittlerweile ist der Milliardär tot, er hat sich in seiner Zelle erhängt, trotzdem scheinen immer mehr Details über Komplizen und "Kunden" ans Licht zu kommen.

Ein besonders prominentes Beispiel: Prinz Andrew. Nach eigenen Angaben soll die damals minderjährigen Virginia Roberts von Epstein gezwungen worden sein, mit dem britischen Royal Sex zu haben. Das berichtet die "Washington Post". Ein Bild von Andrew und Virginia sei der entsprechende Beweis. Derartige Anschuldigungen gegen den Duke of York stehen bereits seit Jahren im Raum, das Königshaus hatte sie in der Vergangenheit immer wieder dementiert. Dass es sich bei der damals 17-jährigen tatsächlich um eine Art Sexsklavin Epsteins handelte, sollen nun weitere Fotos belegen.

Die Bilder vom 31. Geburtstag von Supermodel Naomi Campbell, die von "Daily Mail" veröffentlicht wurden, zeigen das Mädchen unter Promis und reichen Geschäftsleuten wie Flavio Briatore. Und zwar in genau dem selben Outfit, das Virginia auch auf dem Bild mit Prinz Andrew trägt. Bunte Schlaghose, bauchfreies Top in Hellrosa. War das etwa die "Arbeitskleidung" der jungen Frau, die Epstein, nach ihren Aussagen, gegen ihren Willen prostituierte? Zumindest erkennt man auf einem der Fotos recht genau, dass Virginia definitiv nicht zu den normalen Gästen gehört und ziemlich verloren wirkt.

>> Hass-Portal 4chan wusste zuerst von Jeffrey Epsteins Tod

>> Verschwörungstheoretiker behaupten: Epstein hat sich gar nicht umgebracht

Quelle: Noizz.de