Für den Filmproduzenten wird die Lage immer brenzliger.

Das vergangene Jahr war kein leichtes für The Weinstein Company. Nachdem unzählige Frauen Harvey Weinstein sexuellen Missbrauch vorgeworfen hatten, lief es auch finanziell nicht mehr rund. Die Firma ging Pleite. Es wurde bekannt, dass sie Quentin Tarantino, Brad Pitt, Jennifer Lawrence und Jake Gyllenhaal noch Geld schuldet.

Harvey Weinstein

Nun ist klar, dass auch Jay-Z und Eminem betroffen sind. Sie haben The Weinstein Company auf 800 Tausend Dollar verklagt. Jay-Z sagte, TWC schuldet ihm jeweils 240 Tausend Dollar für seine Beiträge zu den Serien "TIME: The Kalief Browder Story" sowie "Rest In Power: The Trayvon Martin Story". Eminem beschuldigt das Unternehmen, die 342 Tausend Dollar nicht bezahlt zu haben, die er für den Southpaw Soundtrack erhalten sollte.

Quelle: Noizz.de