„Lieber braun aufs Brot als braun im Kopf“?

Vor einer Woche tauchte ein Anti-AfD-Plakat vor der Berliner AfD-Zentrale auf. „Für eine besinnliche Zeit: Sag' Nein zur AfD“ stand auf dem Coca-Cola-roten Plakat mit lachendem Vintage-Weihnachtsmann und prominentem Cola-Logo.

Mittlerweile stellte sich (leider) heraus, das Plakat stamme nicht von Coca-Cola. „Auf der Grundlage eines mehrere Jahre alten Weihnachtsplakats hat jemand diese Botschaft selbst gebastelt“, schreibt die taz. Jetzt ist in Frankfurt ein neues Anti-AfD-Plakat aufgetaucht – diesmal „von“ Nutella.

„Lieber braun auf's Brot als braun im Kopf“, steht auf dem weißen Plakat in typischer Ferrero-Typo. „Gegen Rassismus, Intoleranz und die rechte Hetze der AfD“ in schwarzer Schrift unter dem Bild eines übergroßen Nutella-Glas. Der Instagram-Account @__naturliebhaber__ scheint es zuerst entdeckt zu haben und fragt, ob es sich nun wirklich um ein Plakat von Nutella handelt oder vielleicht doch um ein Produkt des AfDentstkalenders, einem Instagram-Account, der bereits bei dem Coca-Cola-Plakat seine Finger im Spiel haben sollte.

Noch hat sich weder Nutella noch der AfDentskalender zu dem Plakat geäußert. Laut der Pressestelle von Ferrero werde derzeit geprüft, wer oder was genau hinter dem Plakat steckt.

>> Gelbwesten in Frankreich: Alles, was du über die Protestbewegung wissen musst.

Quelle: Noizz.de