Auf der Liste der Einbrecher standen weitere Promis ...

Einmal im begehbaren Kleiderschrank von Rihanna stehen und alles einpacken, was man in die Finger bekommt: Hunderte Highlighter und Lippenstifte von ihrer Eigenmarke Fenty, Perücken, protzige Ketten, Ohrringe, Schuhe und vielleicht sogar den legendärer Karneval-Glitzerbikini. Ein Traum!

Ein Traum, den sich drei Jugendliche auf illegale Art und Weise erfüllt haben: Sie sind in eine Reihe von Prominentenhäusern – darunter das von Rihanna – in Los Angeles eingebrochen.

Am Mittwoch berichtete das amerikanische Magazin „People”, dass die Polizei von Los Angeles drei Jungen und die Mutter eines der Teenager wegen Verdacht auf Raub festgenommen habe.

Angeblich sollen sie bei Christina Milian, dem französischen Pop- und R‘n‘B-Sänger M. Pokora sowie Rihanna und Baseball-Star Yasiel Puig (Rechtsfeldspieler für die Los Angeles Dodgers) eingebrochen sein.

Dass Teenager sich in die Häuser von Stars schleichen und sie bestehlen, ist nichts Neues. Der Hollywood-Streifen „The Bling Ring“ (2013) beruht auf einer wahren Begebenheit und erzählt die Geschichte, in der Jugendliche in die Villen von Filmstars von Lindsay Lohan oder Megan Fox einbrechen.

Angblich wurde auch bei den Verdächtigen Jshawne Lamon Daniels (19), Tyress Lavon Williams (19) und Damaji Corey Hall (18) eine Liste mit zukünftigen Prominentenzielen gefunden. So hatten die drei Jugendlichen unter anderem noch vor LeBron James und Matt Damon zu bestehlen.

Einbrüche dank Social-Media einfacher!

Der Unterschied zum Hollywoodfilm „The Bling Ring”: Die Einbrüche sind dank Social-Media heute viel einfacher, als noch vor fünf Jahren.

Bei einer Pressekonferenz gaben die Behörden an, dass die Verdächtigen mit Informationen aus Social-Media-Kanälen wie Instagram ihre Einbrüche gezielt geplant hätten. Zeigt sich Rihanna im Urlaub, ist sie nicht zu Hause: Also aus Verbecher-Sicht quasi der perfekte Zeitpunkt, ihren Kleiderschrank auszuräumen.

Was genau die jungen Diebe bei RiRi und Co. eingesteckt haben, ist unklar. Der Diebstahl soll aber über 50.000 Dollar Wert sein.

Obwohl die Untersuchung noch nicht abgeschlossen ist, wurden Jshawne, Tyress und Damaji laut „People“ alle wegen des Einbruchs und der geplanten Einbrüche angeklagt.

Auch die Mutter Ashley Jennifer Hall wurde verurteilt – wegen schweren Diebstahls in Zusammenhang mit gestohlenem Eigentum und einer Schusswaffe (!) im gestohlenen Fahrzeug.

Wir haben also die Chance, Rihanna irgendwann wieder in ihrem fantastischen Glitzerbikini zu sehen!

Quelle: People Magazine